Der Mundschutz beim Vollkontakt

Egal ob auf einem Wettkampf oder einem Training, besser ist es einen Mundschutz zu tragen. Das könnte sonst bei herausgeschlagenen Zähnen aufgrund einer Fahrlässigkeit teuer werden - denn die Versicherung wird dann in den meisten Fällen keinen Zahnersatz zahlen.

Wie fest muss ein Mundschutz sitzen?

Der Mundschutz sollte so sitzen, dass er wenn man ihn an den Gaumen angesaugt hat, nicht so einfach wieder herausfallen kann. Eingesetzt wird der Mundschutz an der oberen Zahnreihe.

Anleitung einen Mundschutz anzupassen

Bei den meisten ist auch eine Anleitung dabei wie man das anpassen kann.

  1. Man muss dazu den Mundschutz für 10 Sekunden in etwa 70-80 Grad heißes Wasser legen. Wichtig dabei ist dass das Wasser nicht kochen darf! Sonst verformt sich der Mundschutz zu sehr. Dann nehmt ihr das Gummi aus dem Wasser, am besten mit einer Gabel heraus fischen damit man sich nicht die Finger verbrennt.
  2. Dann drückt man den Mundschutz an die Zähne und sagt diesen dann an den Gaumen heran, bis jegliches Wasser sowie auch die Luft heraus gesaugt wurde. Dann sollte man noch mit den Zeigefingern noch gegen das Zahnfleisch drücken und den Zahnschutz an diesen Stellen noch weiter zurecht formen. Achte darauf dass alle Zähne auch komplett umschlossen sind
  3. Wenn der Mundschutz nun seine richtige Form hat mit der du zufrieden bist, legst du den Mundschutz noch für 2-3 Minuten ein kaltes Wasser. Dadurch wird dann die Passform beibehalten.
  4. Sollte der Zahnschutz doch noch nicht richtig passen kann man die Schritte wiederholen. Aber zu oft kann man das auch nicht vollbringen, da sich der Mundschutz sonst irgendwann nicht mehr anpassen lässt.

 

Egal ob auf einem Wettkampf oder einem Training, besser ist es einen Mundschutz zu tragen. Das könnte sonst bei herausgeschlagenen Zähnen aufgrund einer Fahrlässigkeit teuer werden - denn die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Mundschutz beim Vollkontakt

Egal ob auf einem Wettkampf oder einem Training, besser ist es einen Mundschutz zu tragen. Das könnte sonst bei herausgeschlagenen Zähnen aufgrund einer Fahrlässigkeit teuer werden - denn die Versicherung wird dann in den meisten Fällen keinen Zahnersatz zahlen.

Wie fest muss ein Mundschutz sitzen?

Der Mundschutz sollte so sitzen, dass er wenn man ihn an den Gaumen angesaugt hat, nicht so einfach wieder herausfallen kann. Eingesetzt wird der Mundschutz an der oberen Zahnreihe.

Anleitung einen Mundschutz anzupassen

Bei den meisten ist auch eine Anleitung dabei wie man das anpassen kann.

  1. Man muss dazu den Mundschutz für 10 Sekunden in etwa 70-80 Grad heißes Wasser legen. Wichtig dabei ist dass das Wasser nicht kochen darf! Sonst verformt sich der Mundschutz zu sehr. Dann nehmt ihr das Gummi aus dem Wasser, am besten mit einer Gabel heraus fischen damit man sich nicht die Finger verbrennt.
  2. Dann drückt man den Mundschutz an die Zähne und sagt diesen dann an den Gaumen heran, bis jegliches Wasser sowie auch die Luft heraus gesaugt wurde. Dann sollte man noch mit den Zeigefingern noch gegen das Zahnfleisch drücken und den Zahnschutz an diesen Stellen noch weiter zurecht formen. Achte darauf dass alle Zähne auch komplett umschlossen sind
  3. Wenn der Mundschutz nun seine richtige Form hat mit der du zufrieden bist, legst du den Mundschutz noch für 2-3 Minuten ein kaltes Wasser. Dadurch wird dann die Passform beibehalten.
  4. Sollte der Zahnschutz doch noch nicht richtig passen kann man die Schritte wiederholen. Aber zu oft kann man das auch nicht vollbringen, da sich der Mundschutz sonst irgendwann nicht mehr anpassen lässt.

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
2 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2 von 3
Zuletzt angesehen